Facebook als Einnahmequelle

Schon längst ist Facebook keine reine Social Media Plattform mehr. Neben der Möglichkeit mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben, besteht schon längst zusätzlich die Chance auch Geld mit den Usern zu verdienen. Die meisten Nutzer sind jedoch nicht dazu in der Lage. Zugegeben, auf den ersten Blick ist es auch nicht ganz offensichtlich, wie sich Nutzer in Geld umwandeln lassen. Durch die simple Tatsache, dass sich Geld meistens dann verdienen lässt, wenn es verkauft wird, oder aber, wenn genügend Leute etwas sehen, sprich Werbung, kommen wir der Sache näher. Wie können wir über Facebook einen dieser beiden Faktoren benutzen?

Eigentlich ist es einfach und genial. Dadurch, dass beispielsweise auf der eigenen Homepage regelmäßig Besucher sind, lohnt es sich eine eigene Facebookseite zu eröffnen. Auch bekannt als Fanpage.Durch diese Fanpage wird die Bindung zwischen Nutzer und Seite, welche auch eine Marke repräsentiert, gestärkt. Neue Mitteilungen lassen sich auf Facebook zudem auch deutlich schneller an die eigenen Fans bringen. Steht bald eine wichtige Änderung an, kann diese im Vorfeld wunderbar angekündigt werden. Bis die Besucher von alleine auf die Idee kommen, die Webseite nochmal zu besuchen, kann es dauern. Dementsprechend ist es nur ratsam eine solche Fanpage anzulegen. Selbst, wenn die Seite nicht zum Geld verdienen eingesetzt wird.

Mehr Reichweite bedeutet mehr Geld

Schon längst hat sich die Regel etabliert: Reichweite ist alles. Besteht diese Reichweite zusätzlich aus Leuten, die ein ganz bestimmtes Thema verfolgen, steigert das den Wert zusätzlich. Unternehmen möchten nämlich für möglichst großen Erfolg wenig bezahlen.
Seine Werbung daher einem breiten Publikum zu zeigen, wovon sich nur ein kleiner Teil für die angepriesenen Produkte interessiert, ist in höchstem Maße nicht effizient genug.
Kein Wunder also, dass viele Firmen bereits eine eigene Marketingabteilung eingestellt haben.

In Facebook kann zusätzlich durch das Teilen von Posts die eigene Firmenwahrnehmung deutlich gesteigert werden. Nutzer interessieren sich schließlich dafür, was die Freunde mögen und sehen dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit auch öfter die geliketen Marken.

Durch das betreiben einer Fanpage, welche sich nicht an ein Unternehmen richtet, sondern eine Zielgruppe bedient, lässt sich ebenfalls Geld verdienen. Ab einer bestimmten Größenordnung bezahlen Firmen Geld dafür, dass die Fanpage einen bestimmten Post absetzt.
Logischerweise wird in diesem Post der Markenname oder sonstige Erkennungsmerkmale vom Auftraggeber enthalten sein. Je mehr Fans eine Seite hat, umso teurer ist ein gekaufter Post.

Affiliate Links posten

Wie bereits gemerkt, ist die Reichweite die solide Basis für den finanziellen Erfolg.
Ist einmal eine Fanbase aufgebaut, kann diese auch dazu benutzt werden, damit über entsprechende Partnerprogramme Geld verdient wird. Wenn die Fans über einen Affiliate-Link etwas kaufen, wird dem Betreiber eine Provision ausgezahlt.

Published by

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.